Liebe Kunden Sie erreichen uns über info@spavivent.de und unter der Rufnummer 04165-1350 oder Mobil unter 0162-1056191

Luffa - preiswert, vegan und plastikfrei

14.09.2022 11:37

Warum Luffa in Deinem nachhaltigem Bad nicht fehlen sollte

Bei vielen Naturliebhabern und Naturkosmetik-Fans hat sich die Luffagurke schon lange in die Herzen geschlichen. Als plastikfreie Alternative zum synthetischen Schwamm gehört Luffa heute unbestritten ins nachhaltige Badzimmer.

Kennst Du Luffa schon? Sicher bist Du ihm schon, bewusst oder unbewusst, in verarbeiteter Form als Seifenablage, Waschhandschuh, Kosmetik-Pad oder Badeschwamm begegnet. Du erkennst ihn an seiner besonders strukturierten Oberfläche.

Luffa ist waschbar, hat eine sehr lange Nutzungsdauer und kann problemlos entsorgt werden. In der Anwendung erweist sich Luffa immer wieder als echtes Multitalent.

Das alles sind Gründe, weshalb wir diesen pflanzlichen Naturschwamm bei Spa Vivent besonders schätzen. Mit unserer schwarzen Seife Dudu Osun und unseren anderen Naturseifen ergibt er ein perfektes Team.

Wie Du Luffa mit gutem Gewissen nutzen kannst und was Luffa eigentlich ist, verraten wir Dir in diesem Artikel.


Was ist Luffa

Luffa ist ein reines Naturprodukt, das in den heißen Regionen unserer Erde zu Hause ist.

Im Original sieht Luffa wie ein gurkenförmiger Schwamm aus. Doch Luffa ist kein klassischer Schwamm. Die sogenannte Luffa-Gurke ist das getrocknete Innere der Früchte des Schwammkürbis. Die gurkenartigen Luffas sind auch unter der Bezeichnung Luffa aegyptiaca oder Luffa cylindrica bekannt. Luffa ist die deutsche Schreibweise. Manchmal wird auch "Loofah" geschrieben.

Der Schwammkürbis kann als Kletterpflanze bis zu 15 Meter lang werden. Seine Früchte sind meist zwischen 6 bis 35 cm × 2,5 bis 6 cm groß. Die kultivierten Exemplare, die wir kennen, erreichen eine durchschnittliche Länge von 60 bis 80 Zentimetern.

In trockenem Zustand fühlt sich der Luffa hart und fast wie ein Peelingstein an. Doch sobald er mit Wasser in Berührung kommt, wird der pflanzliche Schwamm angenehm weich.

In der südamerikanischen Volksmedizin wird Luffa nach uralter Tradition auch als Reinigungsmittel von innen genutzt. In asiatischen Ländern ist er ein beliebtes Lebensmittel.

Hier in Europa haben wir besonders die getrockneten Früchte als umweltfreundliches Pendant zu dem aus dem Meer stammenden Naturschwamm schätzen gelernt. Aber nicht nur die Meeresschwämme, sondern auch deren billige Kopien aus Plastik, ersetzt das faserige Geflecht des Luffa mit Gelassenheit.

Wofür Du die natürlichen Schwämme aus Luffa alles verwenden kannst, erfährst Du jetzt.


Luffa, das Multitalent in der nachhaltigen Körperpflege

Luffa als natürliches Peeling für den ganzen Körper

Als Gurke im Original oder verarbeitet zum Handschuh oder zu Pads: der Luffa ist als Peelingschwamm für alle Hauttypen gleichermaßen geeignet.

Anders als herkömmliche Schwämme fühlt sich trockener Luffa relativ fest an. In diesem Zustand kannst Du ihn vorsichtig und mit wenig Druck für eine intensive Trockenmassage verwenden. Trocken ist Luffa auch ein guter Ersatz für Bimsstein.

Doch kaum kommt der Luffa in Kontakt mit Wasser, quellen seine Fasern auf. Sie werden weicher und passen sich beim Massieren der Körperform ideal an. Die so entstehende angenehme Peelingwirkung ist ein Genuss.

Die Massage mit einem feuchten Luffa sorgt für eine gründliche Hautreinigung. Nicht mehr benötigte Hautzellen werden abgetragen. Das kann auch bei eingewachsenen Haaren Abhilfe schaffen und langfristig diesem Phänomen vorbeugen. Ebenmäßige und samtweiche Haut ist in der Regel der Lohn für regelmäßige Luffa-Massagen.

Die Massage mit Luffa bringt uns außerdem so richtig in Schwung. Durchblutung und Lymphfluss werden angeregt, das Bindegewebe wird massiert und die Hautoberfläche strahlt frisch und gesund.


So wendest Du den Luffaschwamm an

Vor der Massage solltest Du Deinen Luffa Massagehandschuh, das Pad oder die Luffa-Gurke anfeuchten. Das kannst Du direkt beim Duschen oder Baden tun. Du kannst Deinen Luffa aber auch kurz vor der Verwendung in Wasser einlegen. So können die Fasern vollständig aufquellen und werden schön elastisch.

Danach wringst Du den Luffa aus und es kann es losgehen. Die Massage mit dem angefeuchteten Luffa kannst Du auf trockener Haut oder feuchter Haut genießen.

Bewege dafür den Luffa-Schwamm mit sanftem Druck über den Körper. Fange entlang der Unterschenkel mit kreisenden Bewegungen zum Herzen hin an. Dann folgen die Arme und der Rumpf.

Peelst Du enthaarte Körperstellen regelmäßig mit Deinem Luffa, kann das das schmerzhafte Einwachsen von Haaren verhindern. Außerdem wachsen dann ungewünschte Haare schwächer nach. So bleibt die Haut langfristig weich und glatt.

Nach dem Duschen oder Baden kannst Du mit dem trockenen Luffaschwamm die Hornhaut an den Füßen entfernen. Tust Du das regelmäßig, werden die Füße schön weich und ansehnlich.

Pro Woche wird in der Regel eine intensive Massage mit dem Luffa empfohlen.


Luffa Gesichtsreinigungspads - sanftes Peeling für einen frischen Teint

Ein Hauterneuerungszyklus dauert in etwa 28 bis 30 Tage. Das bedeutet, dass unsere unterste Hautschicht etwa alle dreißig Tage neue Zellen bildet. Diese wandern immer weiter in die oberen Hautschichten. Um für diese neuen Zellen Platz zu machen, ist ein regelmäßiges Peeling nötig.

Spezielle Luffa-Pads sind optimal für die Exfoliation der Gesichtshaut. Durch das sanfte Peeling können trockene, schuppige, fahle oder fettige Stellen auf der Haut ausgeglichen werden. Die Durchblutung der Haut wird angeregt. Sie wird glatter und sieht frischer aus. Großporige Haut wird optisch verfeinert.

Das regelmäßige Peeling mit Luffa kann zudem Hautunreinheiten vorbeugen, indem es die Poren öffnet und reinigt. Besonders bei Pickeln kann so ein regelmäßiges Peeling helfen. Denn eine Ursache für die Entstehung von Pickeln ist, dass sich alte Hautzellen in den Poren festsetzen. Sie blockieren den Talgabfluss. Die Haut entzündet sich dann schneller und Pickel entstehen. Ein regelmäßiges Peeling mit Luffa kann nachweislich das Hautbild verbessern und Unreinheiten vorbeugen. Denn der überschüssige Talg kann so leichter abfließen und das Verstopfen der Poren verhindern. Auch bei Akne gibt es viele positive Erfahrungen mit dem Luffapeeling.

Doch achte darauf, Dein Luffa-Pad nie auf offenen Hautstellen zu verwenden und reinige es regelmäßig und gründlich.

Dank der rauen Oberfläche mit durchlässiger Struktur eignen sich Luffa-Pads optimal zum Aufschäumen von festen Seifen und Gesichtsreinigern.

Unser Tipp: nutze diese Eigenschaft, um eine Maske mit einer unserer schönen Naturseifen zu machen! Zuerst die Haut sanft mit dem Luffa-Pad peelen. Dann einfach die Seife mit dem Pad aufschäumen und den Schaum gleichmäßig als Maske auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen und einwirken lassen.

Vor jeder anderen Gesichtsmaske, ob Crememaske, Gelmaske oder Heilerdemaske, unterstützt ein sanftes Luffa-Peeling im Vorfeld die Wirkung der Maske. Es sorgt dafür, dass Deine Haut die Wirkstoffe der Gesichtsmaske optimal aufnehmen kann.

Auch für die Haarentfernung im Gesicht kannst Du den Luffa-Pad einsetzen: bewege den trockenen Schwamm mit leichtem Druck über die betroffenen Bereiche.

Reife Haut profitiert davon, dass regelmäßiges Luffapeeling die Hauterneuerung stimuliert. So kann der Faltenbildung entgegengewirkt werden.

Ein Gesichtspeeling mit Luffa-Pads kannst Du bei unreiner, fettiger und normaler Haut einmal bis zweimal die Woche machen. Bei sensibler Haut reicht ein Peeling alle zwei Wochen.

Doch der Luffa kann noch mehr! Er ist auch als Accessoires im Bad sehr vielseitig.


Luffa Seifenablage - ideale Unterlage aus natürlichen Materialien

Kennst Du das, wenn die Seife am Waschbeckenrand ständig verrutscht, schmiert und festklebt?

Feste Seifen und Duschgele brauchen, genauso wie Shampoo Bars und Gesichtswaschstücke, eine Unterlage, die sie gut trocknen lässt. Seifenkissen aus Luffa sind dafür optimal. Die Waschstücke werden nach dem Gebrauch draufgelegt. Der Luffa saugt das Seifenwasser auf und hält die Seifen und Bars trocken.

Als Seifenablage sind nicht zu dünne, handliche Scheiben aus der Luffa-Gurke und speziell angefertigte Luffa-Seifenablagen am beliebtesten. Sie sehen gut am Waschbeckenrand aus und sind gleichzeitig eine Putzfee. Damit das Seifenwasser gut abfließen kann, müssen die Luffa-Seifenablagen regelmäßig mit klarem Wasser durchgespült werden. Bevor Du das tust, kannst Du die eingezogenen Seifenreste einfach zum Putzen des Waschbeckens verwenden, bevor du die Ablage ausspülst.

Doch Du kannst auch einfach Deinen Luffa-Schwamm oder Dein Luffa-Pad als Unterlage verwenden. Das geht am Waschbecken und macht auch in der Dusche Sinn. Auch hier kannst Du den Schwamm mit den Seifenresten gleich beim nächsten Duschen zum Abseifen nutzen.

Das alles können natürliche Schwämme aus dem Meer theoretisch auch leisten.

Was aber macht den Luffaschwamm im Vergleich zu diesen klassischen natürlichen Schwämmen so besonders und vor allem nachhaltig?


Vier Gründe, weshalb Du einen Luffa-Schwamm nutzen solltest

1) Vegan: Der Luffa ist ein pflanzlicher Naturschwamm und damit komplett vegan. Er enthält kein Plastik und natürlich auch kein Mikroplastik.

2) Biologisch abbaubar: Da Luffa aus einem natürlichen Rohstoff besteht, kannst du ihn einfach in der braunen Tonne oder auf dem Kompost entsorgen.

3) Waschbarer Naturschwamm mit langer Nutzungsdauer: Der Luffa hält sehr lange, wenn Du einige kleine Dinge bei der Pflege beherzigst. Er kann sogar in die Waschmaschine. Nur Weichspüler mag er nicht.

4) Preiswert: Du kannst den Luffa sehr lange und immer wieder verwenden. Wenn Du eine Luffa-Gurke gekauft hast, kannst Du sie problemlos halbieren oder in Scheiben schneiden - ganz so, wie Du es brauchst. Tipp: nimm dazu am besten ein scharfes Messer, keine Schere. Dann franst der Luffa an den Rändern nicht aus.
Du brauchst also nicht ständig neue Schwämme zu kaufen. So schonst Du die Umwelt und Dein Geldbeutel wird es Dir danken.


Hygienetipps für die Pflege des Luffaschwamms

Vor der ersten Nutzung

Der Luffa wirkt nach dem Kauf zuerst hart und kratzig, da er getrocknet ist. Vor der ersten Anwendung ist es deshalb gut, ihn in warmem Wasser einzuweichen und gründlich auszuspülen. Dann ist er bereit für seinen Einsatz.

Luffaschwamm: Tipps zur Pflege

  • Nach jedem Gebrauch sollte der natürliche Luffa gründlich mit Seife ausgewaschen und mit klarem Wasser gespült werden. Dann vor dem Wegräumen gut trocknen lassen.
  • Alle zwei bis vier Wochen tut dem Luffa ein Waschgang zwischen 30 und 60 Grad in der Waschmaschine gut. Bitte dafür den Luffa in einen Wäschesack geben, keinen Weichspüler verwenden und nicht in den Trockner geben.
  • Eine halbe Minute in der Microwelle tötet ebenfalls Bakterien ab.
  • Einen älteren Luffaschwamm muss man nicht gleich wegwerfen. Zur Auffrischung kann er in Apfelessig oder Essigwasser eingeweicht werden. Sogar Auskochen ist möglich, wenn der Schwamm sehr lange nicht in Gebrauch war.
  • Riecht der Luffa nach dem Reinigten trotzdem schlecht oder fällt gar auseinander, dann ist es Zeit, ihn im Kompost zu entsorgen.

Dudu Osun und Luffa - das perfekte Duo

Der Luffa ist als Naturschwamm genauso vielseitig wie unsere schwarze Seife Dudu Osun. Die beiden ergänzen sich einfach optimal, finden wir.

Die Dudu Osun fühlt sich auf einer Seifenablage aus Luffa sehr wohl. Gleichzeitig schäumt die schwarze Seife auf unseren Luffa-Produkten optimal auf.

Das wöchentliche Körperpeeling wird mit unseren klassischen Luffa-Schwämmen in Kombination mit der Dudu Osun zum besonderen Pflegeerlebnis.

Für zarte und samtig weiche Gesichtshaut und eine frischen Teint sorgen unsere zweiseitigen Gesichtspads: die unicorn® Luffa Make-up Entferner Pads.

Sie sind die perfekten Begleiter für das tägliche Ritual zur Gesichtsreinigung. Mit ihrer weichen Seite sind sie Alleskönner für die tägliche Reinigung von Gesicht, Hals und Dekolleté und entfernen auch Make-up zuverlässig. Die Luffa-Seite der Pads peelt die Haut ganz sanft und lässt sie frisch und gesund strahlen.

Luffa ist als vielseitig verwendbares Accessoires aus der nachhaltigen Körperpflege nicht mehr wegzudenken. Gehörst Du auch schon zu seinen Fans?

Plastikfrei, Vegan und Zero Waste: entdecke jetzt unsere schönen Luffa-Produkte