Liebe Kunden Sie erreichen uns über info@spavivent.de und unter der Rufnummer 04165-1350

Ist das Palmkernöl in der schwarzen Seife krebserregend?

28.05.2021 08:56

Ist das Palmkernöl in der Seife krebserregend? Ganz klar, NEIN.

Warum, da das Palmkernöl welches in der Seife ist nicht raffiniert (Raffination), es ist das Öl direkt aus der Kaltpressung.

Aber selbst wenn es nicht so wäre, würde es auch nicht schädlich sein da es nur auf der Haut angewendet wird.

Folgendes muss man zu dem Thema wissen:

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) veröffentlichte 2016 eine Stellungnahme in der sie verschiedene sogenannte Prozesskontaminanten bewertet, die bei Pflanzenölen vorkommen.

Prozesskontaminanten sind Stoffe, die erst bei der Verarbeitung eines Lebensmittels entstehen. Bei Pflanzenölen ist ein solcher kritischer Verarbeitungsschritt die sogenannte Raffination:

Um unangenehme Geruchs- Geschmacks- und Farbstoffe zu entfernen, werden Speiseöle bei Temperaturen von über 200 °C mit Wasserdampf behandelt. Ohne diesen Schritt wäre ein heißgepresstes Speiseöl oder Fette ungenießbar, dies nennt man Raffination.

Bei der Raffination können sich Stoffgruppen bilden, die als Fettsäureester bezeichnet werden.

1)   „Glycidyl-Fettsäureester (GE),

2)   3-Monochlorpropandiol-Fettsäureester (3-MCPD-Fettsäureester)

3)    2-Monochlorpropandiol-Fettsäureester (2-MCPD-Fettsäureester).

 Bei der Verdauung werden daraus die Substanzen

1) Glycidol,

2) 3-MCPD

3) 2-MCPD

freigesetzt.

 Die EFSA kam in ihrer Studie 2016 zu dem Schluss,

1)    dass Glycidol das Erbgut schädigen und Krebs verursachen kann.

2)     3-MCPD wird von der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC), als möglicherweise krebserregend für den Menschen eingestuft.

3)    Zu 2-MCPD liegen bislang noch nicht genug Daten vor, um zu beurteilen, wie es sich auf den Organismus auswirkt.

Es hat aber immer mit der Menge zu tun die man zu sich nimmt!


Ist Palmöl krebserregend?

Ein schlecht raffiniertes Sonnenblumenöl kann stärker mit Fettschadstoffen 1),2) und 3) belastet sein als ein gut raffiniertes Palmöl. Das macht deutlich: Für eine krebserregende Wirkung ist nicht die Sorte des Pflanzenöls entscheidend, sondern die Verarbeitung.

Bei der Verarbeitung des kaltgepressten Palmkernöl in der Seife werden diese Stoffe nicht freigesetzt, da es nicht raffiniert und nicht heißgepresst gewonnen wurde.

Wenn Sie an der Dudu-Osun pure riechen, dann können Sie schon erkennen wie die Natur riecht, auch unsere Shea Butter ist kaltgepresst und hat diesen erdigen, nussigen Geruch und die leicht gelbe Farbe,

den man bei den Lebensmitteln nicht haben möchte, es gibt aber auch viele Kosmetikhersteller, die auf die Gerüche und Farben verzichten möchten und daher raffinierte Öle einsetzen.