Palmkernöl in der Diskussion

Unsere hochwertigen Naturseifen enthalten Palmkernöl aus fairem und nachhaltigem Anbau.

Unsere Produkte sind zertifiziert, ausgezeichnet mit dem ICADA global ethics und ICADA natural Siegel:

                                    

Die Rezepturen unserer natürlichen Seifen basieren auf jahrhundertealten, überlieferten und bewährten Rezepturen. Sie sind sehr hautverträglich, biologisch abbaubar. Die Produkte und Verpackungen enthalten kein Mikroplastik/Plastik.

Gut zu wissen: Weltweit werden in der Kosmetik nur ca. 10% des Palmkernöls verwendet, der Hauptteil geht in die Lebensmittelindustrie und in das so genannte „Bio-Benzin“.

Wenn man berücksichtigt, dass 40% unserer Lebensmittel weggeschmissen werden, kann man sagen, dass unsere Gesellschaft den Großteil des Palmkernöls selbst verbrennt und wegschmeißt.

In der Kosmetik wurde schon immer Palmkernöl verwendet und es ist auch nicht die Kosmetik, die für die Rodung der Regenwälder verantwortlich ist.

Bezogen auf unsere Seife Dudu-Osun®, kommt das Palmkernöl aus dem Gebiet Osun bei Lagos in Nigeria und wird von traditionellen Kleinbauern, welche eine Genossenschaft gegründet haben, geerntet. Es wird in einer eigens gegründeten Mühle schonend verarbeitet. Diese Bauern waren schon immer im Besitz der Palmwälder und es handelt sich hier um nachhaltigen Anbau.

Wir haben uns davon selbst, gemeinsam mit der GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit), Dr. Adeh, vor Ort überzeugt.

Unsere Seife kommt aus Nigeria, in der Anbauregion gibt es keinen Regenwald.

Weitere Infos unter: Spavivent Fairpflichtung